Student und Arbeitsmarkt
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Was ist Mentoring?

Im Mittelpunkt des Mentoring steht die persönliche Beziehung zwischen einem berufserfahrenen Mentor und einem Mentee. Unsere Mentoren kommen aus allen Branchen und Berufen. Und unsere Studierenden kommen entsprechend auch aus allen Fakultäten der LMU. Vom Ägyptologen bis zum Zahnmediziner ist inzwischen alles mit dabei.

Ein Mentor lässt den Mentee an seinen persönlichen und beruflichen Erfahrungen teilhaben. In der Regel kommt der Mentor aus einem Berufsfeld, in Sie als Student später einmal einsteigen wollen. Alternativ, wenn Sie sich noch unsicher über Ihre Berufswahl sind, können Sie sich auch einen Mentor suchen, der ganz allgemein und berufsoffen berät.

Viele Mentoren waren schon in ganz unterschiedlichen Branchen und Berufen tätig, so dass sie viel darüber berichten können, warum sie sich für welchen Job oder für einen Jobwechsel entschieden haben.

Was habe ich als Student bzw. Mentee davon?

Über einen Mentor erhalten Sie sehr persönliche und tiefgehende Einblicke in die Arbeitswelt. Das ist Insider-Wissen aus erster Hand, mit dem Sie u.a. bei Bewerbungen punkten können. Darüber hinaus ist Mentoring ein hervorragender Weg, um Ihr eigenes professionelles Netzwerk auf- und auszubauen. Denn die meisten Mentees profitieren vom beruflichen Netzwerk des Mentors. Im besten Fall finden Sie entweder direkt oder indirekt über ihren Mentor den ersten Job oder ein Praktikum. Auch ganz allgemein ist die Teilnahme am Programm ein wertvoller Baustein im Lebenslauf. Als Mentee bringen Sie zum Ausdruck, dass Sie sich frühzeitig und reflektiert mit den eigenen beruflichen und persönlichen Plänen auseinandersetzen.

Warum machen die Mentoren hier ehrenamtlich mit?

Die meisten Mentoren engagieren sich aus sozialer Verpflichtung oder aus Verbundenheit mit der LMU heraus. Viele hätten sich als Student selbst ein entsprechendes Programm gewünscht. Natürlich ist das Ehrenamt des Mentors auch eine gute Möglichkeit, die eigene Führungs- und Beratungserfahrung zu erweitern. Schließlich ist Mentoring ein nicht zu unterschätzender Recruiting-Kanal für Unternehmen.

Wie suche ich mir einen Mentor aus?

In unserem Pool haben wir mehr als 700 Mentoren und Mentorinnen. Sie können Ihren Mentor nach Kriterien wie dem Beruf, der Erfahrung oder dem akademischen Hintergrund auswählen. Sollte einmal nicht der passende Mentor dabei sein, suchen wir Ihnen einen passenden Mentor.

Wie oft und wo trifft man sich?

Die meisten Mentoringbeziehungen dauern zwischen zwei und vier Semestern. Oft münden Sie nach Abschluss in eine dauerhafte Freundschaft. Je nach Bedarf treffen Sie sich zwei bis dreimal pro Semester im Café oder auch am Arbeitsplatz des Mentors.


Servicebereich